Westfalenmeisterschaften in Hagen am 02.06.

Bericht:

Die Westfalenmeisterschaften im Blockwettkampf standen für Jarla Bruns und Kim Vaske am vergangenen Sonntag auf dem Programm. Leichtathletinnen und Leichtathleten lieben für gewöhnlich warme Temperaturen, doch in der Kombination mit einem Fünfkampf waren die heißen Temperaturen schon eine gewaltige Bürde.

Im Laufe ihres Wettkampftages mussten die beiden Athletinnen einen 100m-Sprint, Weit- und Hochsprung, Speerwurf und einen 80m-Hürdenlauf absolvieren. Beide gingen in diesem Tag bis an ihre Grenzen und durften am Ende sicherlich mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Kim Vaske erreichte in ihrer Altersklasse in einem sehr starken Teilnehmerfeld mit 2317 Punkten einen hervorragenden 13. Platz. Hierbei sprintete sie die 100 m in 14,18 s und die 80 m Hürden in 14,29 s. Bei den Sprungdisziplinen war es ein Auf und Ab der Gefühle. Mit 4,12 m im Weitsprung blieb sie hier ein wenig hinter ihren Möglichkeiten zurück, während sie mit 1,49 m im Hochsprung ihre Bestleistung einstellte. Im Speerwurf erreichte sie 24,18 m.

Jarla Bruns ging in der nächsthöheren Altersklasse an den Start. 2294 Punkte und ein toller 19. Platz standen für sie am Ende zu Buche. Bruns sprang 1,44 m im Hochsprung und 4,33 m im Weitsprung. Darüber hinaus gelang ihr mit 25,95 m im Speerwurf ein sehr guter Wettkampf, der durch immer wieder auftretende Windböen erschwert wurde. In den Sprintdisziplinen überzeugte sie mit 14,18 s über 100 m und mit 14,29 s über 80 m Hürden.

 

Fotos: