Triathlon Steinfurt 2019

Am Sonntag ging in unsere Nachbargemeinde zur 10. Auflage des Triathlon in Steinfurt. Insgesamt machten sich 5 LGE Triathleten auf den Weg.

Jochen Lettang, Maik Lagemann und Dirk Terhorst traten dort auf der Olympischen Distanz an. In Steinfurt sind dabei 1000 Meter zu schwimmen. Anschließend geht es auf die Radstrecke Richtung Hollicher Mühle und Richtung Mesum. Heute hatten die Steinfurter einzusätzliches handicap eingebaut, sehr starken böigen Wind. Nachdem die beiden 20km Runden absolviert waren wurde in die Laufschuhe gewechselt und es waren zwei Runden a 5 km durch den Bagno zu absolvieren.

Insgesamt absolvierte Maik Lagemann diese Distanz am schnellsten, nach 02.14.47 war er im Ziel. Das bedeutet für ihn Gesamtplatz 9 und den Gewinn der AK 40. Zweitschneller LGE Athlet war heute Dirk Terhorst, der nach 02.22.43 (Rang 33) im Ziel war, gefolgt von Jochen Lettang mit einer Zeit von 02.35.26 (Rang 50). Dirk und Jochen belegten damit beide den 5. Rang in ihrer AK.

Als letzte Gruppe gingen am heutigen Tag die Triathleten der Volksdistanz an den Start, hier haben Elena Wissing und Stephan Gerigk die Farben der LGE vertreten. Stephan absolvierte dabei seinen allerersten Triathlon überhaupt und landete nach 01.13.06 auf dem sehr guten 25 Platz (2. Platz in der AK 40). Er bewältigte die 500 Metzer Schwimmen, 20km Radfahren und den abschließende 5 Km Lauf sehr souverän. Noch stärker war an diesem Tag aber Elena Wissing. Sie war bereits nach 01.10.29 wieder im Ziel. Sie war damit die zweitschnellste Frau an diesem Tag und ließ auch nur 15 Männern den „Vortritt“. Natürlich bedeutete das auch der 1. Platz in der AK 20.

Bericht: Dirk T.