4. Sechs-Stunden-Lauf in Osnabrück

Bericht:

Sechs Athleten von der Laufgemeinschaft Emsdetten nahm am vergangenen Samstag bei hochsommerlichen Temperaturen, die im Laufe des Tages auf bis zu 32 Grad anstiegen, am vierten Sechs-Stunden-Lauf in Osnabrück teil. Der Startschuss fiel morgens um 10 Uhr. 183 Athleten (62 Frauen / 121 Männer) kamen in die Wertung. Gelaufen wurde auf einem 3,1 Kilometer langen Rundkurs (befestigter Wanderweg) um den Rubbenbruchsee. Zu den gelaufenen Runden wurden noch die restlichen Meter vermessen und hinzuaddiert.
Jutta Schulte-Austum legte in der vorgegebenen Zeit 44,046 Kilometer zurück. In der Gesamtwertung der Frauen platzierte sie sich als 14. weit vorne. In der AK W 45 schrammte sie als Vierte nur knapp an einem Platz auf dem Podest vorbei. Diana Baiao und Janine Sahlmann legten gemeinsam jeweils 39,370 Kilometer zurück. Damit wurden sie 22. in der Gesamtwertung. Janine Sahlmann stand später bei der Siegerehrung als zweite der AK W 40 auf dem Podest. Diana Baiao wurde fünfte in der AK W 45. 31,300 Kilometer waren es schließlich bei Diana Beckmann. Sie wurde 37. der Gesamtwertung und neunte der AK W 45.
Bei den Männern brachte es Jürgen Hemesath auf 50,080 Kilometer. Als 29. der Gesamtwertung und Fünfter der AK M45 erzielte er eine gute Platzierungen. 39,379 Kilometer wurden für Werner Ottenjann gemessen. Damit wurde er 72. gesamt und Achter in der AK M 60.

 

Fotos: