31. Stutenkerllauf

Laufdatum: 05.11.2016
Startzeit: 13:00 Uhr (= 1100 m); 14:00 Uhr (= 3820 m)
Start: Sternbuch / Ecke Brookweg
Ziel: Sternbusch / Ecke Brookweg
Laufstrecke: 1100 Meter und 3820 Meter
Wetter: 9 Grad, sonnig, trocken, fast windstill
Teilnehmer im Ziel: 118

Bericht:

Vereinsmeister 2016 der Laufgemeinschaft Emsdetten (LGE) wurde am Samstag Luc Gogrewe. In 13:19 Minuten rannte Gogrewe die 3,8 Kilometer der Brookrunde beim vereinsinternen Stutenkerl-Lauf, war damit der Schnellste insgesamt sowie natürlich in der Klasse männliche Jugend. Markus Jürgens war nur sieben Sekunden hinter ihm im Ziel, den 3. Platz belegte Günther Thünemann in 13:55 Minuten. Schnellste Frau war Hannah Arlom, die in 14:45 Minuten auf den 8. Rang der Gesamtwertung lief.

Gerede, Gelächter, Gewusel und die Frage: Wo ist Paul? Denn Paul Venker, Senior der LG Emsdetten, startet stets als Erster beim Stutenkerl-Lauf der LGE. Und das nicht nur aus Respekt vor dem reifen Alter des mittlerweile 69-Jährigen, sondern auch aus praktischen Gründen: Denn Paul kümmert sich auch um die Ergebniserfassung bei der Klubmeisterschaft.

Und das Warten auf Paul lohnt sich. Pünktlich zum leicht verspäteten Start um 14.20 Uhr blitzen die ersten Sonnenstrahlen des Tages am Himmel über dem dunstigen Brook auf. Das hebt die Laune noch zusätzlich bei den insgesamt 82 Aktiven, die um die jeweils vier Titel in den vier Altersklassen der Frauen und Männer rennen. Eine lange Läufer-Schlange hat sich am Start des LGE-Lauftreffs, der Kreuzung von Brookweg und Sternbusch, gebildet.

„82 Läufer, so viel wie noch nie“, freut sich Paul, der endlich Mantel und Schal gegen Lauf-Shirt und -Schuhe getauscht hat und am Start steht. „3, 2, 1 – los“, zählt der Starter runter. Dann trabt Paul an, wird nach wenigen Sekunden vom herbstlichen Brook „verschluckt“.

3,8 Kilometer ist die Brook- runde lang. Nur 3,8 Kilometer. Die meisten LGE-ler, die hier am Start stehen, sind fünf, zehn oder noch mehr Kilometer gewohnt. Sind nach 3,8 Kilometern eigentlich erst so richtig warm. „Einmal im Jahr muss das sein“, lächelt eine Läuferin. Tradition ist eben Tradition. Und weil das so ist, gehört auch der Stand mit vielen Leckereien dazu. Tee und Glühwein gibt‘s, natürlich dürfen die frischen Stutenkerle nicht fehlen, wie auch Mettendchen und Domino-Steine. Die LGE-Vereinsmeisterschaft läutet stets die Winter-Laufzeit ein.

Mit Applaus und flotten Sprüchen („den holst du locker wieder ein“) von einigen Zaungästen werden die Aktiven auf die Strecke geschickt. Alle 15 Sekunden ein Start.

Aufgrund der Rekordteilnehmerzahl biegt Andreas Borgmann, der als Zweiter losgerannt ist, schon wieder in die Zielkurve ein, da warten einige Läuferinnen und Läufer noch auf ihren Start. 14:40 Minuten hat Borgmann für die 3,8 Kilometer gebraucht, am Ende ist das der 7. Platz in der Gesamtwertung aller Frauen und Männer. In seiner Altersklasse, der M3, belegt er den 3. Rang.

Schnellster LGE-ler und damit neuer Vereinsmeister ist Luc Gogrewe, der nach 13:19 Minuten im Ziel ist. Das ist eine Durchschnittszeit von 3:29 Minuten pro Kilometer! Respekt dafür. Und natürlich auch Rang eins in der männlichen Jugend.

Sieben Sekunden mehr braucht Markus Jürgens, der nach 13:26 Minuten im Ziel ist und die Altersklasse M 1 (bis 39 Jahre) gewinnt. Rang drei geht an Routinier Günther Thünemann, der in 13:55 Minuten die M3 (50 bis 59 Jahre) gewinnt. Henrik Austrup siegt in der M2 (40 bis 49 Jahre) in 14:09 Minuten. Gerhard Epping hat die Nase in der M4 (ab 60 Jahre) in 15:59 Minuten vorn.

Schnellste Frau ist Hannah Arlom, die 14:45 Minuten braucht, in der Altersklasse W1 siegt und als Gesamt-Achte vielen männlichen Kollegen die Hacken zeigt. Freda Kloppenborg gewinnt in der weiblichen Jugend mit 15:29 Minuten, (10. Platz gesamt). Mutter Petra verteidigt ihren Titel in der W3 in 16:35 Minuten und macht damit den Hattrick nach 2014 und 2015 perfekt. Mit Katrin Kuczmik (W2) in 16:40 Minuten und Mechtild Kies (W4/16:48 Minuten) setzen sich zwei weitere Favoritinnen durch.

Nicht nur die arrivierten Kräfte haben die 3,8 Kilometer unter die Laufschuhe genommen. Auch Mitglieder aus der „Krabbelgruppe 4“, dem gerade abgeschlossenen Anfängerkurs der LGE, wie Elke Landwehr oder Bertram Menebröcker, haben sich getraut. „Toll, dass eine ganze Reihe aus unserem Anfängerkurs gestartet sind“, freut sich LGE-Vorsitzender Edmund Wilp. Wie auch darüber, dass sein Verein über 40 Neu-Mitglieder aus dem Anfängerkurs gewinnen konnte. Die LGE hat somit die 600-Mitglieder-Marke geknackt, liegt aktuell bei 628. Bei der Vereinsmeisterschaft 2017 kann es also noch eine längere Schlange am Start geben.

Am Mittag, bevor die Älteren ihren Lauf über 3,8 Kilometer antraten, war der LGE-Nachwuchs am Start. 1100 Meter war die Strecke lang, die die jungen Läuferinnen der Altersklassen U7, U9 und U13 zu meistern hatten.

In der U7 spulte Finn Kattenbeck (Jg. 2009) diese Distanz in 4:51 Minuten ab und blieb als einziger Läufer der Jahrgänge 2009 bis 2012 unter der magischen Fünf-Minuten-Marke. Damit siegte er vor Niela Bruns, die auch als Gesamtzweite nach 5:07 Minuten im Ziel war. Im Jg. 2010 siegte Vitus Meiners konkurrenzlos in 6:42 Minuten, im Jg. 2012 hatte Lara Ulrich nach 7:47 Minuten die Nase vorn.

In der U9 liefen die Aktiven der Jg. 2007 und 2008. Hier siegte Juri Felchner (Jg. 2007) mit 4:30 Minuten, hauchdünn vor Ellen Benker (Jg. 2008), die in 4:31 Minuten Rang zwei belegte. Zwischen den folgenden Aktiven, Ulrich Jonas (4:40 Minuten; Jg. 2008) und Jara Kamp (4:41 Minuten; Jg. 2007), war es ebenfalls ganz eng.

Immerhin 18 Starter rannten in der U13 mit. Jacob Büchter (Jg. 2003/Foto) gewann hier in 3:41 Minuten vor Felix Heidotting (Jg. 2005/3:50 Min.) und Vincent Wittmann (Jg. 2005/3:57 Min.). Mika Brockmann war der Schnellste des Jg. 2006 in 4:22 Minuten. Bei den Mädels vorn: Laura-Marie Jaeschke (Jg. 2006/4:25 Minuten); Lina Kamp (Jg. 2004/4:31 Minuten) und Lara Schirmbeck (Jg. 2006/4:31 Minuten).

Christoph Niemeyer – Emsdettener Volkszeitung

Ergebnisse:

01-stutenk1100-u07-2016-Ergebnisse

01-stutenk1100-u09-2016-Ergebnisse

01-stutenk1100-u13-2016-Ergebnisse

01-stutenk3820-2016-Ergebnisse

Fotos: