28. Advents-Aaseelauf in Münster

Bericht:

Am Sonntagnachmittag fand in Münster der inzwischen 28. Adventslauf statt. Auf dem Terminplan standen Läufe über die Distanzen von drei, fünf und zehn Kilometer. Die Starts erfolgten im Bereich der Aaseekugeln. Der Zieleinlauf erfolgte im Bereich der Aaseeterrassen. Hunderte von Kerzen beleuchteten den Weg rund um den Aasee und sorgten für eine einzigartige, vorweihnachtliche Atmosphäre. Die Laufgemeinschaft Emsdetten war mit 20 Athleten angereist.

Am fünf Kilometer Lauf, der um 17 Uhr gestartet wurde, beteiligten sich sechs Athleten von der LG Emsdetten. Die Laufstrecke führte über ebene Rad- und Fußwege um den östlichen Teil des Aasees. Der Rundkurs war zwei Mal zu bewältigen. Schnellster LGE-Athlet war Ole Uenning mit 26:58 Minuten. Er sicherte sich als zweiter der AK M 12 einen Platz auf dem Podest. In der Gesamtwertung der Männer belegte er Platz 79. Vater Jürgen Uenning folgte als 80. gesamt und als 13. der AK M 45 mit 26:59 Minuten. Bei den Frauen war Carmen Bröker schnellste der LGE. Mit 28:53 Minuten wurde sie 82. gesamt und achte der AK W 40. Astrid Niehoff überquerte nach 28:57 Minuten al 73. gesamt und elfte der AK W 45 die Ziellinie. Anja Schmitz (26. W 45) und Kristin Preckeler 27. W 20) liefen gemeinsam nach 33:15 Minuten als 319. und 320. Der Gesamtwertung ins Ziel. Insgesamt 410 Athleten (165 Männer / 245 Frauen) erreichten das Ziel.

Um 18 Uhr fiel der Startschuss für den Hauptlauf über zehn Kilometer. Die Athleten hatten drei Runden zu bewältigen. Hier war die LG Emsdetten mit 14 Athleten vertreten. Markus Jürgens erreichte als 35. gesamt und als siebter der AK M 30 nach 43:52 Minuten das Ziel. Jürgen Hemesath bestritt seinen zweiten Wettkampf an diesem Wochenende. Nach 44:31 Minuten überquerte er als 43. gesamt und als sechster der AK M 40 die Ziellinie. Jürgen Heuer, der ebenfalls tags zuvor in Mesum am Start war, erreichte nach 55:11 Minuten als 185. gesamt und als 27. der AK M 45 das Ziel. Auch Paul Venker war das zweite Mal an diesem Wochenende aktiv. Er siegte mit 57:30 Minuten in der AK M 70 und wurde 223. gesamt. Berthold Sommer blieb als 236. gesamt und 37. der AK M 50 mit 58:22 Minuten deutlich unter der 60-Minuten-Marke. Josef Jürgens unterbot diese Marke mit 59:45 Minuten ebenfalls. Er wurde 265. gesamt und siebter der AK M 60.

Bei den Frauen belegte Ulla Jürgens als schnellste der LGE einen ausgezeichneten 18. Platz in der Gesamtwertung. Mit 48:43 Minuten siegte sie außerdem in der AK W 55. Alexandra Büker (7. W 50) konnte sich mit 55:05 Minuten knapp gegen Tanja Heuer (14. W 40) mit 55:08 Minuten  durchsetzen. In der Gesamtwertung wurden sie 68. und 69.. Nach 56:56 Minuten war Judith Krimphove als 101. gesamt und als 16. der AK W 40 im Ziel. Marion Breulmann (59:14 Minuten / 4. W 55), Petra Sommer (59:14 Minuten / 16. W 50) und Marion Wilmer (59:13 Minuten / 17. W 50) bewältigten die Distanz gemeinsam. In der Gesamtwertung wurden sie auf den Plätzen 136 – 138 geführt. Margret Venker (217. Gesamt) siegte mit 1:06:37 Stunden in der AK W 70. Insgesamt wurden bei diesem Lauf 565 Athleten (323 Männer und 240 Frauen) im Ziel erfasst.

Fotos: