Sportfest in Horstmar

Bericht:

Das 6. Burgmannstädter Schülersportfest fand am Wochenende in Horstmar statt. Temperaturen deutlich unter 20 °C und ein starker Wind waren sicherlich keine idealen Wettkampfbedingungen.

Dennoch machten sich 9 Leitathletinnen und Leichtathleten der LGE auf den Weg, um sich noch  einmal unter Wettkampfbedingungen auf die Kreiseinzelmeisterschaften vorzubereiten, die am kommenden Wochenende an gleicher Stelle ausgetragen werden. Für die weibliche und männliche U12 wurde jeweils ein Mehrkampf angeboten. Hier schnürten Diego Mersch, Niela Bruns und Maja Venker ihre Sportschuhe für die LGE.

Diego Mersch legte über 50 m einen fulminanten Sprint hin und lief mit 8,04 s eine neue persönliche Bestzeit. Darüber hinaus sprang er 3,37 m und warf den Schlagball 19,50 m weit. Mit diesen Leistungen belegte er am Ende Platz 1. Auch Niela Bruns sicherte sich den 1. Platz gefolgt von ihrer Vereinskollegin Maja Venker. Ihre Leistungen im Einzelnen: Niela Bruns – Weitsprung 3,49 m, Schlagball 18,50 m und Sprint 8,23 s; Maja Venker – Weitsprung 3,07 m, Schlagball 20 m und Sprint 8,53 s.

In der U14 waren Malte Hurcks, Mia Linnemann, Jara Kamp, Beatrice Kellers und Lara Schirmbeck für die LGE aktiv. Malte Hurcks überzeugte an diesem Tag insbesondere mit einer Weite von 28,53 m im Speerwurf. Dieses Ergebnis war bei den widrigen Windverhältnissen sicherlich nicht zu erwarten. Neben dem Speerwurf sicherte er sich auch mit 7,95 m im Kugelstoßen den 1. Platz. Jeweils Zweiter wurde er im Sprint über 75 m (11,93 s) und im Weitsprung (3,69 m).

Mia Linnemann hatte offenbar sehr viel Spaß beim Diskuswurf gefunden. Sie steigerte ihre Weite von Wurf zu Wurf und gewann den Wettkampf mit einer Weite von 19,96 m. Auch das Kugelstoßen (7,25 m) und den Weitsprung (3,98m) konnte sie für sich entscheiden. Insbesondere beim Weitsprung wusste Beatrice Kellers zu überzeugen. Sie sprang mit 3,74 m eine neue persönliche Bestweite und wurde damit 4. Beim Hochsprung siegte Beatrice Kellers mit einer Höhe von 1,20 m. Jara Kamp schienen die Windverhältnisse beim Sprint nur wenig auszumachen. In ihrem ersten 75 m-Rennen siegte sie mit einer Zeit von 11,12 s. Jeweils Platz 3 sicherte sie sich im Kugelstoßen (6,23 m), im Diskus (14,33 m) und im Weitsprung (3,82 m). Den Hochsprungwettkampf konnte Lara Schirmbeck in ihrer Altersklasse mit einer Höhe von 1,34 m für sich entscheiden. Gerade im Hochsprung waren die extremen Windbedingungen sehr hinderlich. Im Sprint über 75m reichte ihr eine 11,70 s für einen guten 3. Platz.

In der W15 ging zudem Anni Ruhwinkel im Kugelstoßen an den Start. Bei ihrem ersten Wettkampf konnte sie gleich die 7-m-Marke überbieten und gewann ihre Altersklasse in 7,09 m.

 

Fotos: