Kreismeisterschaften im Mehrkampf

Bericht:

Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich 21 Leichtathletinnen und Leichtathleten der LG Emsdetten am vergangenen Wochenende in Rheine zu den Kreismehrkampfmeisterschaften ein. Sie holten 14 Podiumsplätze, davon 6 Kreismeistertitel.

Mit Moritz Venker, Jakob Scholz und Lorenz Sandfort waren gleich drei Jungen in der Altersklasse U10 am Start. Den Kreismeistertitel in der M8 sicherte sich dabei Moritz Venker. Den 1. Platz verdiente er sich mit 8,67 s im 50-m-Sprint, 2,88 m im Weitsprung und 16,50 m im Schlagball. In der M9 belegte Lorenz Sandfort bei seinem ersten Wettkampf einen guten 5. Platz. 8,99 s im Sprint, 3,29 m im Weitsprung und 24,00 m im Schlagball standen für ihn am Ende zu Buche. Vereinskollege Jakob Scholz platzierte sich knapp dahinter und durfte mit 9,08 s im Sprint, 3,0 m im Weitsprung und 15,50 m im Schlagball mit seinen Leistungen sicherlich zufrieden sein.

In der Altersklasse W10 lieferten sich Marla Kemper, Mieke Wiechers, Niela Bruns und Sophia Schnieders einen internen Vierkampf um die begehrten Treppchenplätze. Marla Kemper siegte hier knapp vor Mieke Wiechers. Folgende Ergebnisse konnten dabei errungen werden:

  1. Marla Kemper (8,25 s im Sprint, 3,57 m im Weitsprung, 30,50 m im Schlagball und 1,22 m im Hochsprung)
  2. Mieke Wiechers (8,10 s, 3,94 m, 21,50 m und 1,19 m)
  3. Niela Bruns (8,39 s, 3,63 m, 23,0 m  und 1,16 m)
  4. Sophia Schnieders (8,68 s, 3,37 m, 21,0 m und 1,13 m)

 

Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung der fünften Athletin. Mit Clara Möwes war noch eine weitere Sportlerin gut im Rennen. Leider verletzte sie sich beim Weitsprung und musste diesen Wettkampf abbrechen. Bis dahin erreichte sie eine 3,62 m im Weitsprung, 25,0 m im Schlagball und 1,19 m im Hochsprung.

Im Dreikampf waren in dieser Altersklasse zusätzlich Maja Venker und Nele Ibeler aktiv.

Venker holte sich mit 8,42 s im Sprint, 3,34 m im Weitsprung und 27,00 m im Schlagball einen tollen 2. Platz. Auf Platz 5 rangierte ihre Vereinskollegin Nele Ibeler, die eine Zeit von 8,89 s sprintete, 3,20 weit sprang und den Schlagball17,50 m warf.

Starker Konkurrenz musste sich Lana Große-Wichtrup in der W11 erwehren. Sie beendete den Dreikampf mit einem guten 3. Platz. Ihre Resultate waren: 7,93 s im Sprint, 3,71 m im Weitsprung und 28,50 m im Schlagball.

Die W12 der LGE wurde im Dreikampf durch Mia Linnemann, Jara Kamp und Beatrice Kellers, sowie im Vierkampf durch Anna Maria Schnieders und Anna Möllers vertreten.

Kreismeisterin im Dreikampf wurde Mia Linnemann, die 11,16 s für die 75 m-Sprintdistanz benötigte, zudem 38,5 m den Ball warf und 4,26 m weit sprang. Platz 2 ging an Jara Kamp mit folgenden Ergebnissen: Sprint – 11,14 s, Weitsprung: 3,99 m und Schlagball: 29,50 m.

Den 5. Platz belegte Kellers, die folgende Leistung erbrachte: 11,86 s im Sprint, 3,47 m im Weitsprung und 21 m im Schlagball.

Auch der Vierkampf wurde aus Sicht der LGE erfolgreich abgeschlossen. Anna Maria  Schnieders belegte Platz 1 und Anna Möllers folgte ihr auf Platz 3.

Schnieders überzeugte an diesem Tag durch eine konstante Leistung in allen vier Disziplinen – Hochsprung: 1,42 m, Weitsprung: 3,87 m, Sprint 11,81 s und Ballwurf: 28,50 m –

Ihre Vereinskollegin Möllers zeichnete sich insbesondere im Ballwurf mit einer Weite von 33 m aus. Zudem sprang sie 3,24 m weit, sprintete 12,51 s und erzielte beim Hochsprung eine Höhe von 1,30 m.

Lara Schirmbeck beteiligte sich im Vierkampf in der Altersklasse W13. Auch sie durfte sich am Ende über ihre tollen Leistungen und einen Treppchenplatz freuen. Den 3. Platz erkämpfte sie sich mit 1,39 m im Hochsprung, 3,50 m im Weitsprung, 28,50 m im Ballwurf und einer 11,30 s im Sprint. Einen 2. Platz in der Altersklasse M13 sicherte sich Malte Hurcks. Er fiel insbesondere beim Ballwurf auf, als er den 200g-Ball 47,50 m warf. Zudem erreichte er mit einer 10,71 s über 75 m eine neue persönliche Bestzeit. Eine Weite von 3,84 m im Weitsprung rundete seinen Dreikampf ab.

Ältester Teilnehmer der LGE war Günther Thünemann, der einmal mehr zeigte, dass man auch in der M60 noch gute Leistungen erbringen kann. Thünemann entschied sich an diesem Wochenende für einen Fünfkampf. Mit folgenden Ergebnissen sicherte er sich den Kreismeistertitel: 3,26 m im Weitsprung, 20,56 m im Diskus, 32,43 s im 200 m-Sprint, 20,68 m im Speerwurf und 5:40 min im abschließenden 1500m-Lauf.

Bereits einen Tag zuvor startete Lina Kamp in der U16. Mit 9,66 m im Kugelstoßen, 13,89 s über 100 m und 3,99 m im Weitsprung sicherte sie sich den Kreismeistertitel.

 

Fotos: