Hasetal-Marathon in Löningen

Laufdatum: 22.06.2019
Startzeit: 16:15 Uhr (= 10 km), 16:45 Uhr (= 5 km), 17:00 Uhr (= Halbmarathon und Marathon)
Start: Südtangente (beim K+K-Markt)
Ziel: Marktplatz (Kurt-Schmücker-Platz)
Laufstrecke: 5 km, 10 km, Halbmarathon, Marathon
Wetter: 23 – 28 Grad, sonnig, heiter, trocken, leichter Südwestwind
Teilnehmer im Ziel: 2.393

Bericht:

Am vergangenen Samstag erfolgte die Vereinsfahrt der Laufgemeinschaft Emsdetten nach Löningen. Dort wurde der 17. Remmers-Hasetal-Marathon ausgetragen. Angeboten wurden auch ein Halbmarathonlauf und Läufe über die Distanzen von fünf und zehn Kilometer.

Der Start des Marathon- und des Halbmarathonlaufes erfolgte um 17 Uhr in der Löninger Fußgängerzone. Der Zielleinlauf befand sich auf dem Marktplatz. Beim Marathonlauf war ein Rundkurs zweimal zu durchlaufen. Die Halbmarathonteilnehmer hatten den Rundkurs einmal zu bewältigen. Die Marathon- und Halbmarathonstrecke waren absolut flach. Ein Teilstück führte durch die Innenstadt von Löningen (Fußgängerzone und Hasepromenade) und zum größten Teil durch die abwechslungsreiche Landschaft des Hasetals. Es wurde überwiegend auf asphaltierten Straßen und Wegen gelaufen. Das große Waldgebiet der Werwer Fuhren wurde ebenso durchquert, wie die vielfältigen Geestflächen auf beiden Seiten der Hase. Etwa die Hälfte des Rundkurses besteht aus dem Hasetal – Radwanderweg.

Markus Löckemann beteiligte sich am Marathonlauf über die Distanz von 42,195 Kilometer. Nach guten 3:20:48 Stunden lief er als zehnter der Gesamtwertung der Männer und als zweiter der AM M 45 über die Ziellinie. Insgesamt erreichten 88 Athleten (75 Männer / 13 Frauen) das Ziel.

Am Halbmarathonlauf (21,0975 Kilometer) beteiligten sich gleich neun Athleten der LGE. Schnellster von ihnen war Maik Lagemann mit hervorragenden 1:30:33 Stunden. Als zweiter der AK M 40 sicherte er sich einen Platz auf dem Podest. In der Gesamtwertung belegte er als 14. einen Platz in der Spitzengruppe. Kurz darauf war auch Henrik Austrup im Ziel. Mit ausgezeichneten 1:31:51 Stunden sicherte er sich den dritten Platz in der AK M 45 und den guten 17. Platz in der Gesamtwertung der Männer. Paul Venker finishte nach 2:06:36 Stunden als 387. gesamt. In der AK M 70 verpasste er als Vierter einen Platz auf dem Podest. Ludger Wedy folgte mit 2:11:25 Stunden als 440. gesamt und als 12. der AK M 65. Jörg Termölllen hatte mit Frank Schmitz seinen „Personal Trainer“ dabei. Beide liefen nach 2:18:56 Stunden als 481. und 482. gesamt über die Ziellinie. Jörg Termöllen wurde außerdem 100. in der AK M 50, Frank Schmitz 64. in der AK M 45. Werner Ottenjann kam als 506. gesamt und als 31. der AK M 60 nach 2:24:12 Stunden gemeinsam mit Christiane Neiteler, die 32. in der AK W 50 und 204 in der Gesamtwertung der Frauen wurde, ins Ziel.

Jutta Schulte-Austum bewältigte den Halbmarathonlauf in 2:10:15 Stunden als 26. der AK W 45 und als 140. gesamt. Bei diesem Lauf kamen 821 Athleten (549 Männer / 272 Frauen) in die Wertung.

Der Startschuss des zehn-Kilometer-Laufes fiel bereits um 16:15 Uhr. Markus Beuse vertrat hier die Farben der LGE. Als 87. von 372 Athleten finishte er nach 49:57 Minuten. In der AK M 50 belegte er Platz zwölf.

Neun LGE-Athleten beteiligten sich um 16:45 Uhr am fünf-Kilometer-Lauf. Schnellster war Lukas Termöllen. Er bewältigte die Distanz als zweiter der MU 16 und als 19. gesamt in guten 22:42 Minuten. Michael und Jarla Bruns waren nach 24:54 Minuten im Ziel. Während Jarla in der WU 16 siegte und in der Gesamtwertung der Frauen den ausgezeichneten fünften Platz belegte, wurde Vater Michael dritter der AK M 45 und 27. gesamt bei den Männern. Maya und Fee Schmitz überquerten gemeinsam mit Laura Termöllen nach 34:30 Minuten die Ziellinie. Fee Schmitz verpasste als vierte der AK WU 14 nur knapp einen Platz auf dem Podest. Laura Termöllen sicherte sich Platz zehn in der AK WU 16. Maya Schmitz wurde elfte in der AK WU 18. In der Gesamtwertung belegten sie die Plätze 102 – 104. Mit Silke Termöllen (14. W 40), Jutta Beuse 16. W 45) und Anja Schmitz (17. W 45) kam ein weiteres Damentrio der LGE nach 35:42 Minuten gemeinsam ins Ziel. Sie belegten die Plätze 116 – 118 in der Gesamtwertung der Frauen. Insgesamt finishten 293 Athleten (135 Männer / 158 Frauen).

Im Anschluss an die sportlichen Wettbewerbe fand für alle Aktiven, Zuschauer und Interessierte die große „Marathon-Night-Party“ mit einer TOP-40-Liveband Open-Air im Zielbereich statt.

Ergebnisse:

17. Remmers-Hasetal-Marathon 2019 – 5-km-Lauf, 22.06.2019

Teilnehmer im Ziel: 293 (135 Männer und 158 Frauen)

17. Remmers-Hasetal-Marathon 2019 – 10 km-Lauf, 22.06.2019

Teilnehmer im Ziel: 626 (372 Männer und 254 Frauen)

17. Remmers-Hasetal-Marathon 2019 – Halbmarathonlauf, 22.06.2019

Teilnehmer im Ziel: 821 (549 Männer und 272 Frauen)

17. Remmers-Hasetal-Marathon 2019 – Marathonlauf, 22.06.2019

Teilnehmer im Ziel: 88 (75 Männer und 13 Frauen)

Fotos: