Bergischer 6-Stundenlauf in Remscheid um die Eschbachtalsperre

Laufdatum: 06.07.2019
Startzeit: 10:00 Uhr
Start: auf der Staumauer der Eschbachtalsperre
Ziel: auf der Staumauer der Eschbachtalsperre
Laufstrecke:  3km-Rundkurs (2900m) auf festem Waldboden. Die Strecke ist schattig gelegen und weist auf den gesamten 3 Kilometern einen Höhenunterschied von lediglich 11 Metern auf. Es wird gegen den Uhrzeigersinn, auf der kleinen Runde, um die Talsperre gelaufen.
Wetter: 22 – 24 Grad, teilweise sonnig und heiter, trocken, fast windstill
Teilnehmer im Ziel: 146 (80 Männer und 66 Frauen)

Bericht:

Am Samstag fand in Remscheid der 6. Bergische Sechs-Stunden-Lauf statt. Die Laufgemeinschaft Emsdetten ging mit sechs Athleten an den Start. Gelaufen wurde entgegen dem Uhrzeigersinn auf einer landschaftlich sehr schönen und schattenreichen 2,9 Kilometer langen Strecke über Waldwege rund um die Eschbachtalsperre in Remscheid. Die Laufrunde wies lediglich einen Höhenunterschied von elf Metern auf. Der Startschuss fiel um 10 Uhr. Nach Ablauf der sechs Stunden ertönte ein Signal und die Athleten blieben stehen. An ihren Standorten hinterlegten sie eine Marke. Anschließend wurden die Restmeter der angebrochenen Laufrunde vermessen.

Paul Venker bewältigte 17 Runden und weitere 1500 Meter. Er kam aber nur mit 49,300 Kilometer in die Wertung obwohl er tatsächlich 50,800 Kilometer zurücklegte. Bei ihm wurden versehentlich in der letzten Runde die Restmeter von 1500 Meter nicht erfasst. Er legte damit aber immer noch die größte Distanz der LGE Athleten zurück.  Anstatt auf Platz 31 wurde er allerdings nur an Position 36 geführt. Paul Venker nahm es allerdings sehr gelassen nach dem Motto: „Das Ergebnis zählt nicht, nur das Erlebnis zählt. Werner Ottenjann kam mit zurückgelegten 43,500 Kilometer in die Wertung. Er wurde 47. gesamt unter 80 Finishern darf sich als Gewinner einer Verlosung über zwei Freistarts beim Wupperberge Trailmarathon am 29. September in Solingen freuen. Berthold Sommer bewältigte als 59. der Gesamtwertung 34,800 Kilometer.

Schnellste LGE – Athletin war Christina Bauer die auf 43,550 Kilometer kam. Das reichte für den ausgezeichneten 27. Platz in der Gesamtwertung der Frauen. Die Plätze 35 und 45 gingen an Margret Venker mit 40,600 Kilometer und an Petra Sommer mit 34,800 Kilometer.

Insgesamt kamen 146 Athleten (80 Männer und 66 Frauen) in die Wertung.

Ergebnisse:

6. Bergischer6Stundenlauf, 06.07.2019

Bei Paul Venker sind versehentlich in der letzten Runde die Restmeter von 1500 Meter nicht erfasst worden. Dadurch erhöht sich die Gesamtdistanz auf 50,800 km und den 31. Platz Männlich Gesamt.

Fotos: