27. Saerbecker Kirmeslauf

Bericht:

Mit 36 Athleten beteiligte sich die Laufgemeinschaft Emsdetten am Samstag am 27. Saerbecker Kirmeslauf. Laufwettbewerbe über die Distanzen von 1,2 , zwei, fünf und zehn Kilometer standen auf dem Terminplan. Die Athleten der LG Emsdetten setzten überaus positive Akzente und errangen neben dem zweiten Platz in der Gesamtwertung der Jungen beim 1,2 Kilometer Lauf durch Nico Ahlert auch den dritten Platz in der Gesamtwertung Mädchen durch Maja Venker. Hannah Arlom lief in der Gesamtwertung der Frauen über die Distanz von fünf Kilometer mit neuer persönlicher Bestzeit auf den zweiten Platz. In den einzelnen Altersklassen gab es außerdem vier Siege, sowie einen zweiten und sieben dritte Plätze zu bejubeln. Start und Ziel befanden sich traditionell auf der Tartanbahn des Sportzentrums an der Lindenstraße. Gelaufen wurde auf flachen gut ausgebauten Rundkursen und Wendepunktstrecken. Bei idealen Witterungsbedingungen wurden gute Zeiten erzielt.

 

Schülerläufe über 1,2 Kilometer

Beim 1,2 Kilometer Schülerlauf der Jahrgänge 2009 – 2012 erreichten 77 Nachwuchsathleten das Ziel. Unter ihnen befanden sich Nico Ahlert, Jakob Scholz und Matti Lagemann von der „LGE“. Nico Ahlert lief nach sehr guten 4:27 Minuten als zweiter der Gesamtwertung und als Sieger der AK M 9 ins Ziel. Jakob Scholz überquerte die Ziellinie als neunter gesamt und als Vierter der AK M 8 nach 4:48 Minuten. Der jüngste LGE-Athlet, Matti Lagemann, wurde mit 6:56 Minuten 10. In der AK M 6 und 66. gesamt.

Beim Lauf der Schülerinnen über die Distanz von 1,2 Kilometer befand sich LGE Nachwuchsathletin Maja Venker unter den 60 im Ziel erfassten Mädchen. Sie lief nach genau fünf Minuten als dritte der AK W 9 und als dritte der Gesamtwertung ins Ziel.

 

Zwei-Kilometer-Lauf

Anschließend gingen die Schüler und Schülerinnen der Altersklassen U12 und U14 über die Distanz von zwei Kilometer an den Start. Unter den 29 im Ziel erfassten Athleten (11 Jungen / 18 Mädchen) befanden sich drei LGE-Athletinnen. Schnellste Emsdettenerin war Beatrice Kellers. Sie sicherte sich den achten Platz in der Gesamtwertung und den siebten Platz in der AK U12 mit 10:20 Minuten. Jule Ahlert folgte als zehnte gesamt und achte der AK U 12 mit 10:39 Minuten. Liv-Grete Lagemann kam als 13. gesamt und elfte der U12 nach 11:43 Minuten ins Ziel.

 

Fünf-Kilometer-Lauf

Beim fünf Kilometer Jedermann Lauf befanden sich elf Aktive der LGE unter den insgesamt 101 (65 Männer / 36 Frauen) im Ziel erfassten Athleten.

Hannah Arlom lief mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 18:51 Minuten auf den ausgezeichneten zweiten Platz in der Gesamtwertung der Frauen. Zum Gesamtsieg fehlten ihr nur zehn Sekunden. In der AK W 30 siegte sie deutlich. Einen weiteren Altersklassensieg holte Kirsten Engels-Hurcks. Sie siegte in der AK W 40 mit genau 28 Minuten. Karin Ahlert sicherte sich mit 29:29 Minuten als dritte der AK W 40 ebenfalls einen Platz auf dem Podest. In der Gesamtwertung der Frauen belegten die Beiden die Plätze 23 und 26.

Bei den Männern war Andre Kemper schnellster der LGE. Er blieb mit hervorragenden 19:57 Minuten knapp unter der 20-Minuten-Marke. Das reichte für den 16. Platz in der Gesamtwertung und den dritten Platz in der AK M 20. Guido Bünker folgte als 19. gesamt und dritter der AK M 50 mit guten 20:34 Minuten. Er konnte Jürgen Heuer, der nach 20:37 Minuten als 20. gesamt und vierter der AK M 45 ins Ziel kam, knapp hinter sich lassen. Axel Kleiner (34. gesamt) sicherte sich mit 23:46 Minuten den zweiten Platz in der AK M 60. Es folgten Sebastian Lange als siebter der AK M 40 mit 25:03 Minuten, Christian Hurcks als achter der AK M 45 mit genau 28 Minuten, Rainer Kolthof als siebter der AK M 60 mit 31:29 Minuten und Heinz Kamp als achter der AK M 60 mit 31:36 Minuten. In der Gesamtwertung belegten sie die Plätze 44, 52, 63 und 64.

 

10 Kilometer Lauf

Beim Hauptlauf über die Distanz von zehn Kilometer war die LG Emsdetten mit 18 Athleten unter 158 (118 Männer / 40 Frauen) im Ziel erfassten Teilnehmern vertreten. Simon Hilt war der schnellste Athlet der LG Emsdetten. Er sicherte sich mit hervorragenden 36:35 Minuten den neunten Platz in der Gesamtwertung und den vierten Platz in der AK M 20. Maik Lagemann konnte die 40-Minuten–Marke nicht unterbieten. 40:08 Minuten reichten ihm für den dritten Platz in der AK M 40 und den 21. Platz in der Gesamtwertung. Zu den drei schnellsten LGE Athleten gehörte auch Markus Löckemann, der mit 41:08 Minuten vierter der AK M 45 und 27. gesamt wurde. Marius Hilt (43. gesamt / 6. M 20), Sascha Holz (70. gesamt / 13. M 40) und Thomas Schmedding (78. gesamt / 12. M 45) waren nach 43:16 Minuten, 46:30 Minuten bzw. 49:35 Minuten im Ziel. In kurzen Abständen folgten Marcus Meiners (84. gesamt / 13. M 45) und Thomas Poggemann (85. gesamt / 11 M 50) mit 50:19 und 50:30 Minuten. Die weiteren LGE Ergebnisse lauten: Werner Ottenjann 3. M 60 und 100. gesamt mit 55:24 Minuten; Oliver Steinert 19. M 45 und 108. gesamt mit 1:00:26 Stunden; Lars Ottenjann 8. M 20 und 111. gesamt mit 1:01:57 Stunden.

Schnellste LGE Athletin war Petra Kloppenborg. Sie lief als neunte der Gesamtwertung der Frauen und Siegerin der AK W 50 ins Ziel. Tanja Heuer (47:01 Minuten / 10. gesamt) stand bei der Siegerehrung als dritte der AK W 40 auf dem Podest. In kurzen Abständen folgten Silvia Holt als 18. gesamt und fünfte der AK W 40 mit 50:21 Minuten und Judith Krimphove als 19. gesamt und sechste der AK W 40 mit 50:24 Minuten. Die weiteren LGE Ergebnisse: Stephanie Schröder 5. AK W 35 und 35. gesamt mit 1:00:26 Stunden; Elke Landwehr 6. AK W 50 und 37. gesamt mit 1:02:41 Stunden; Birgit Hemesath 3. AK W 45 und 39. Gesamt mit 1:08:01 Stunden.

 

Fotos: