Sportfest Coesfeld

Bericht:

Alljährlich bietet die LG Coesfeld zu Christi Himmelfahrt einen Leichtathletik-Mehrkampftag an. Je nach Altersklasse kann ein Dreikampf, Vierkampf oder sogar Fünfkampf (Block Lauf, Sprint/ Sprung oder Wurf) absolviert werden. Mit insgesamt 10 Athletinnen und Athleten reiste die LG Emsdetten zu diesem Leichtathletikwettkampf an.

Besonders stark besetzt waren hier insbesondere die Altersklassen U10 und U12. In der Altersklasse U10 (W9) gingen Niela Bruns, Maja Venker und Sophia Schnieders mit einem Dreikampf für die LGE an den Start. Alle drei Mädchen zeigten hier tolle Leistungen und platzierten sich im oberen Teilnehmerfeld. Niela Bruns erreichte 954 Punkte und wurde mit folgenden Ergebnissen Zweitplatzierte: Ballwurf – 18,50 m, Weitsprung – 3,49 m und Sprint – 8,66 s. Auf Platz 4 landete Maja Venker, die nur sehr knapp eine Treppchenplatzierung verpasste. Folgende Leistungen stehen für sie zu Buche: Sprint – 8,97 s; Weitsprung – 3,11m und Ballwurf – 17,50 m.

Den 9. Platz von insgesamt 28 Teilnehmerinnen erkämpfte sich Sophia Schnieders. 3,12 m im Weitsprung, 14,50 m im Ballwurf und im Sprint 9,29 s waren sicherlich Ergebnisse, mit denen sie sehr zufrieden sein durfte.

In der U12 (W11) schnürte Anna-Maria Schnieders ihre Sportschuhe für die LGE. Mit einem hervorragenden 6. Platz beendete sie ihren Dreikampf. 8,61 s im Sprint, 3,50 m im Weitsprung und 23,50 m im Ballwurf können sich sicher sehen lassen.

Malte Hurcks und Leonie Wenkers waren die Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen im Dreikampf der Altersklasse U14. Malte Hurcks konnte seine Altersklasse M12 mit 994 Punkten gewinnen. Dazu sprintete er die 75 m in 11,58 s, sprang 3,69 m weit und warf den Schlagball 30 m. Insgesamt eine tolle Leistung. Mit dem 6. Platz und erreichten 945 Punkten trat Leonie Wenkers (W13) ihre Heimreise an. Insbesondere im Weitsprung glänzte sie mit einer neuen persönlichen Bestweite von 3,33 m. Dazu warf sie den Ball 23 m und lief die 75m in 12,99 s.

In der U14 gingen auch Lukas und Laura Termöllen (M/W 13) und Lara Schirmbeck (W12) an den Start. Für diese drei Sportlerinnen und Sportler stand ein Vierkampf auf dem Programm. Die mit einer Erkältung angeschlagene Lara Schirmbeck absolvierte einen sehr ausgeglichenen Wettkampf und durfte sich am Ende als Dritte mit auf das Treppchen stellen. Ihre Leistungen waren 11,68 s im Sprint, 3,91 m im Weitsprung, 21,50 m im Ballwurf und 1,28 m im Hochsprung.

Laura Termöllen lieferte einen guten Wettkampf ab und verpasste als 4. nur knapp einen Podestplatz. 12,29 s im Sprint, 3,30 im Weitsprung, 27,50 m im Ballwurf und 1,28 m im Hochsprung brachten insgesamt 1402 Punkte.

Bruder Lukas sprintete 11,39 s, sprang 4,06 m, warf den Ballwurf 23,00 und sprang 1,12m hoch. Belohnt wurden diese Leistungen mit einem guten 3. Platz in der Altersklasse.

In der Altersklasse U16 ging Lina Kamp mit einem Blockwettkamp in der Kategorie Wurf an den Start. Für alle Teilnehmerinnen des Blockwettkampfes standen ein 100 m Sprint, ein 80 m Hürdenlauf und der Weitsprung auf dem Programm. Zusätzlich musste sie für den Bereich Wurf noch Kugelstoßen und Diskus absolvieren. Mit den nachfolgenden Leistungen erzielte sie 2055 Punkte und erreichte damit den 2. Platz: 14,04 s (Sprint), 15,76 s (Hürdenlauf), 3,85 m (Weitsprung), 8,53 m (Kugelstoßen) und 18 m (Diskus).

 

Fotos: