32. Stutenkerllauf in Emsdetten

Laufdatum: 18.11.2017
Startzeit: 12:45 Uhr Schüler, 14:00 Uhr Jugend und Senioren
Start: Emsdetten, Lauftreff im Brook
Ziel: Emsdetten, Lauftreff im Brook
Laufstrecke: 1,1 Kilometer Schüler, 3,820 Kilometer Jugend und Senioren
Wetter: nasskalte Witterung, böiger stürmischer Wind
Teilnehmer im Ziel: 146

Bericht:

Bei den 32. Vereinsmeisterschaften der Laufgemeinschaft Emsdetten wurden am Samstagnachmittag achtzehn Vereinsmeister ermittelt. Acht Vorjahressiegern (Ellen Benker, Freda Kloppenborg, Hannah Arlom, Karin Kuczmik, Petra Kloppenborg, Mechtild Kies, Henrik Austrup, Günther Thünemann) gelang die Titelverteidigung. In den weiteren Klassen gab es neue Vereinsmeister. Fast ein Viertel der Vereinsmitglieder beteiligte sich aktiv an der vereinsinternen Meisterschaft, so dass mit 146 teilnehmenden Athleten eine Rekordbeteiligung  verzeichnet werden konnte. Darunter waren auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Teilnehmer der neueren Lauftreffs. Trotz der nicht idealen nasskalten Witterung mit Temperaturen von fünf Grad, und böigem stürmischem Wind wurden hervorragende Zeiten gelaufen. Bei den Damen gab es durch Hannah Arlom mit 14:03 Minuten gar einen neuen Streckenrekord. Glücklicherweise begann der kräftige Regen erst nach dem Zielleinlauf.

Auch die Verpflegung war bestens. Neben Zitronentee gab es Glühwein. Traditionell lagen Stutenkerle bereit. Dazu Schoko-Lebkuchen, Mettendchen und vieles mehr. Nach dem Zieleinlauf wurde von dem Angebot reichlich Gebrauch gemacht und über den gerade absolvierten Lauf diskutiert. Die Zeiten und die Platzierungen waren unmittelbar nach dem Zieleinlauf einsehbar. Dies war der erstmals eingesetzten elektronischen Zeitmessung zu verdanken. Ansonsten war die gesamte Technik auf einem Anhänger untergebracht und somit vor den Witterungseinflüssen geschützt. Leider sorgte der einsetzende starke Regen dann doch für ein vorzeitiges Ende. Die Gespräche wurden aber am Abend in der naheliegenden Kleingartenanlage fortgesetzt. Am kommenden Samstag steht im Kolpinghaus im Rahmen der LGE-Jahresabschlussfeier die Siegerehrung der 32. Vereinsmeisterschaft an.

 

Schüler

Ab 12:45 Uhr ermittelten die Schüler ihre neuen Vereinsmeister über die Distanz von 1,1 Kilometer. Gestartet wurde einzeln im Abstand von fünf Sekunden.

Zunächst startete die Altersklasse U 8. Zwölf Nachwuchsathleten kämpften um die Titel. Schnellste war Flora Beckmann mit 4:57 Minuten. Auf den Plätzen folgten Leonie Veerkamp und Lara Ulrich. Bei den Jungen setzte sich Moritz Venker mit 4:41 Minuten durch. Dexter Leutloff und Vitus Meiners belegten die Plätze zwei und drei.

Anschließend gingen dreizehn Schüler der Altersklasse U 10 an den Start. Bei den Mädchen gelang Ellen Benker mit guten 4:29 Minuten die Titelverteidigung. Sie verwies Leni Heidotting und Leni Büchter auf die Plätze zwei und drei. Bei den Jungen siegte Nico Ahlert mit ausgezeichneten 4:20 Minuten. Zweiter wurde Jonas Ulrich. Platz drei sicherte sich Tiemon Bremer.

In der Altersklasse U 14 gingen achtzehn Nachwuchsathleten an den Start. Hier konnte sich Lina Kamp mit 4:11 Minuten durchsetzen. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Jarla Bruns und Lara Schirmbeck. Bei den Jungen siegte Felix Heidotting mit 3:46 Minuten. Es folgten Vincent Wittmann und Lukas Termöllen.

 

Jugend

Im Jugend- und Seniorenbereich erfolgten die Starts über die Distanz von 3,820 Kilometer (eine Brookrunde) ab 14:00 Uhr. Die Athleten gingen einzeln im Abstand von fünf Sekunden auf die Laufstrecke.

Im Jugendbereich setzte sich Jakob Büchter in guten 15:12 Minuten durch. Zweiter wurde Fynn Heukamp vor Andre Kemper.

Freda Kloppenborg verteidigte ihren Titel mit sehr guten 15:08 Minuten vor Kim Schlüter und Lynn Nöring.

 

Senioren

Bei den Damen bis 39 Jahre verteidigte Hannah Arlom ihren Vorjahrestitel und stellte dabei einen neuen Vereinsrekord auf. Die bisherige Bestzeit von Kathi Felchner aus dem Jahr 2015 verbesserte Hannah Arlom um 16 Sekunden auf 14:03 Minuten. Sie setzte sich damit deutlich gegen Doreen Lagemann und Lena Teutemacher durch.

In der AK Seniorinnen I (40 – 49 Jahre) verteidigte Karin Kuczmik mit 16:22 Minuten ihren Titel. Sie konnte Simone Heidotting und Judith Krimphove auf die Plätze zwei und drei verweisen.

In der AK Seniorinnen II  (50 – 59 Jahre) reichten Petra Kloppenborg 16:44 Minuten zur Titelverteidigung. Sie siegte damit seit 2014 zum vierten Mal in Folge. Platz zwei ging mit nur sechs Sekunden Rückstand an Anja Wesseler. Platz drei an Marion Felchner.

In der AK Veteranen I (60 – 69 Jahre) setzte sich die Favoritin Mechtild Kies mit 16:58 Minuten nach 2013, 2014, 2015 und 2016 zum fünften Mal durch. Zweite wurde Andrea Hirsch vor Heike Engels.

Erstmals wurde eine Vereinsmeisterin in der AK Veteraninnen II (ab 70 Jahre) ermittelt. Dieser Titel ging mit 24:21 Minuten an Margret Venker.

In der Gesamtwertung der Damen führte die Verbesserung der Vereinsrekordzeit durch Hannah Arlom zwangsläufig zur Verteidigung ihres Vorjahrestitels. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Siegerin von 2014 Freda Kloppenborg und die 2006, 2008 und 2009 erfolgreiche Doreen Lagemann.

 

Bei den Herren bis 39 Jahre setzte sich Julian Rauß mit 13:06 Minuten durch. Auf den Plätzen zwei und drei folgten der zuvor dreimal siegreiche Markus Jürgens mit sieben Sekunden Rückstand und Luc Gogrewe, der weiter drei Sekunden später die Ziellinie überquerte.

In der AK Senioren I (40 – 49 Jahre) verteidigte Henrik Austrup mit 14:36 Minuten seinen Titel. Platz zwei ging mit vier Sekunden Rückstand an Maik Lagemann. Platz drei erkämpfte sich Jürgen Hemesath.

In der AK Senioren II (40 – 59 Jahre) verteidigte Günther Thünemann, der nun schon zum sechsten Mal in dieser AK gewann, den Titel mit guten 14:46 Minuten. Christoph Thünemann lief als Zweiter über die Ziellinie. Dritter wurde Hans Tillack.

In der AK Veteranen I (60 – 69 Jahre) siegte Helmut Thünemann mit 16:30 Minuten vor Rolf Baberschke und Peter Adler.

In der neuen AK Veteranen II (ab 70 Jahre) verwies Paul Venker mit 19:32 Minuten Reinhold Hemker und Günter Ortmeier auf die Plätze zwei und drei.

In der Gesamtwertung war die Reihenfolge identisch mit der Siegerliste der AK Männer bis 39 Jahre. Julian Raus wurde nach 2014 und 2015 zum dritten Mal Gesamtsieger vor dem von 2010 – 2013 erfolgreichen Markus Jürgens und dem 2016 siegreichen Luc Gogrewe.

 

Ergebnisse:

Ergebnislisten – 32. Stutenkerllauf 18.11.2017

 

Fotos: