30. Silvesterlauf in Altenrheine

Bericht:

Beim 30. Silvesterlauf in Altenrheine war die Laufgemeinschaft Emsdetten mit 42 Athleten vertreten. Mit mehr als 650 Teilnehmern war die Beteiligung sehr gut. Neben zahlreichen Top – Platzierungen in den Gesamtwertungen der einzelnen Läufe gab es für die LGE Athleten in den einzelnen Altersklassen acht Siege, sieben zweite und einen dritten Platz zu bejubeln. Leider wurden bei dem Jubiläumslauf die Teilnehmer des fünf Kilometer Laufes durch einen Streckenposten auf eine falsche Strecke geschickt, so dass die Laufdistanz schließlich nur ca. 4,4 Kilometer betrug. Beim zehn Kilometer Lauf wichen die selbst gestoppten Zeiten der Athleten deutlich von der offiziellen Zeitnahme ab. Am Ende waren die Bedingungen jedoch für alle Athleten gleich. Die Platzierungen waren somit korrekt, auch wenn die gelaufenen Zeiten nicht Bestenlisten tauglich sind.

Unter den 47 Teilnehmern (21 Jungen / 26 Mädchen) des 600 Meter Schülerlaufes befanden sich Francis und Flora Beckmann von der LGE. Francis Beckmann lief nach 3:10 Minuten als dritte der Gesamtwertung der Mädchen ins Ziel. Flora Beckmann benötigte als siebte gesamt und als zweite der AK U 8 3:19 Minuten.

Malte Hurcks ging beim anschließenden zwei Kilometer Lauf für die LGE an den Start. Er wurde 14. der AK U 12 mit 10:15 Minuten. In der Gesamtwertung der Jungen belegte er Platz 25 unter 28 Finishern.

Beim Lauf über die auf irrtümlich auf ca. 4,4 Kilometer verkürzte Distanz war die LG Emsdetten mit 27 Athleten sehr zahlreich vertreten. Ein Rundkurs war einmal zu bewältigen. Schnellste LGE – Athletin war Hannah Arlom. Im Endspurt hatte sie auch gegen ihren Vereinskollegen Maik Lagemann knapp mit 1,2 Sekunden Vorsprung durchsetzen. Nach hervorragenden 16:36 Minuten lief sie als Gesamtsiegerin ins Ziel. Laura Jaeschke folgte als fünfte gesamt und zweite der AK U 14 mit 18:51 Minuten. Petra Kloppenborg sicherte sich den Sieg in der AK W 50 und den sechsten Platz in der Gesamtwertung mit 18:55 Minuten. Nadine Breulmann (12. gesamt) verpasste mit 20:38 Minuten als vierte der AK W 30 nur knapp einen Platz auf dem Podest.

Weitere LGE-Ergebnisse: Silvia Holt, 22:26 Min., 26. ges., 6. W 40 / Marion Breulmann, 23:13 Min., 39. ges., 1. W 55 / Marion Wilmer, 23:29 Min., 45. ges.,  3. W 50 / Carmen Bröker, 23:49 Min., 50. ges., 9. W 40 / Kirsten Engels-Hurcks, 23:49 Min., 50. ges., 9. W 40 / Janine Sahlmann, 24:30 Min., 59. ges., 12. W 40 / Ann Charlotte Hampel, 25:09 Min., 71. ges., 6. W U 12.

Bei den Männern sicherte sich Maik Lagemann bei seinem zweiten Wettkampf an diesem Nachmittag, als schnellster der LGE, mit 16:37 Minuten den zweiten Platz in der AK M 40 und den neunten Platz in der Gesamtwertung. Andreas Borgmann folgte als zehnter gesamt und zweiter der AK M 50 mit 16:55 Minuten. Andre Kemper benötigte als zwölfter gesamt und Sieger der AK U 20 17:25 Minuten. Hans Tillack (14. gesamt) siegte mit 17:36 Minuten in der AK M 55. Nach 18:11 Minuten lief Guido Bünker als 20. gesamt und zweiter der AK M 45 über die Ziellinie. Unter 20 Minuten blieb auch Matthias Bartsch, der nach 19:15 Minuten als 32. gesamt und fünfer der AK M 45 ins Ziel lief.

Die Ergebnisse der weiteren LGE Athleten: Thomas Pieper, 22:16 Min., 99. gesamt, 8. M 55 / Christian Hurcks, 23:50 Min., 129. ges., 11. M 40 / Dieter Preckeler, 23:59 Min., 131. ges.,  5. M 60 / Hans-Jürgen Benker, 24:13 Min., 142. ges., 21.. M 50 / Juri Felchner, 25:07 Min., 169. ges., 5. U 12 / Robin Pieper, 25:13 Min., 175. ges., 36. MHK /  Marcus Hampel, 25:14 Min., 176. ges., 25. M 45 / Günter Nottbeck, 28:26 Min., 218. ges., 20. M 55 / Günter Ortmeier, 28:59 Min., 222. ges. 1. M 75 / Ludwig Schomaker, 29:42 Min., 229. ges., 9. M 60. Insgesamt wurden bei diesem Lauf  416 Athleten (243 Männer und 173 Frauen) im Ziel erfasst.

 

Beim Hauptlauf über die Distanz von zehn Kilometer hatten die Athleten drei Runden über asphaltierte Wirtschaftswege zu bewältigen. Zunächst ging es durch das Wohngebiet von Altenrheine, anschließend wurde in Höhe der Gaststätte Rielmann der Dortmund-Ems-Kanal überquert. Danach verlief die Strecke durch den Altenrheiner Brook, wo kurz vor dem Ziel im Stadion wiederum die Altenrheiner Kanalbrücke überquert werden musste.

Schnellster LGE Athlet war bei seinem zweiten Wettkampf an diesem Nachmittag Maik Lagemann. Nach 42:38 Minuten überquerte er als 14. der Gesamtwertung der Männer und als Zweiter der AK M 40 die Ziellinie. Christoph Thünemann wurde mit 44:43 Minuten 29. gesamt und zweiter der AK M 55. Helmut Thünemann reichten 45:49 Minuten für den zweiten Platz in der AK M 60 und den 36. Platz in der Gesamtwertung. Die Plätze 53, 95 und 97 gingen an Werner Albers (5. M 55) mit 47:56 Minuten, Peter Adler (6. M 60) mit 53:38 Minuten und Christoph Hilbert (7. M 55) mit 53:51 Minuten. Paul Venker (110. gesamt) sicherte sich den Sieg in der AK M 70 mit 54:54 Minuten. Es folgten Klaus-Dieter Felmet als 112. gesamt und neunter der AK M 55 mit 55:02 Minuten und Jürgen Schmidt als 147.gesamt und 31. Der AK M 50 mit 1:02:51 Stunden.

Schnellste LGE – Athletin war Andrea Hirsch. Mit 51:18 Minuten lief sie auf den zehnten Platz in der Gesamtwertung und siegte in der AK W 60. Alexandra Büker verpasste mit 54:20 Minuten, als vierte der AK W 45, nur knapp einen Platz auf dem Podest. Der fünfte Platz in der AK W 45 ging an Dorothee Brandhoff-Bünker. Mit 54:57 Minuten wurde sie außerdem 21. in der Gesamtwertung. Insgesamt wurden 197 Athleten (151 Männer und 46 Frauen) im Ziel erfasst.

 

Fotos: