21. Teutoburger Waldlauf

Laufdatum: 15.10.2016
Startzeit: 14:00 Uhr (= 29 km, 600 m Höhendifferenz); 14:20 Uhr (= 12 km, 180 m Höhendifferenz); 14:30 Uhr (= 6 km, 70 Höhendifferenz)
Start: Grundschule Hohne, Leharstraße
Ziel: Grundschule Hohne, Leharstraße
Laufstrecke: 29 km, 12 km, 6 km
Wetter: 11 Grad, diesig, trocken, bedeckt, windstill
Teilnehmer im Ziel: 1.782

Bericht:

Beim 21. Teutoburger Waldlauf gingen am Samstagnachmittag in Lengerich-Hohne 32 Aktive der LG Emsdetten an den Start. Sie beteiligten sich an Läufen über die Distanzen von sechs, 12,2 und 29 Kilometer. Neun LGE Athleten sicherten sich in ihren Altersklassen einen Platz auf dem „Podest“. Für Petra Kloppenborg, Karin Kuczmik, Andrea Hirsch, Gerd Epping und Günther Thünemann reichte es jeweils zum Sieg. Für Petra Kloppenborg stand als dritte der Gesamtwertung der Frauen über sechs Kilometer eine zweite Ehrung an. Der LGE Tross reiste mit einem Bus an, der die Sportler nach den Läufen zur Gaststätte Marlepartus brachte. Nach ein paar gemütlichen Stunden rollte der Bus mit den gut erholten Athleten wieder zurück nach Emsdetten.

6 Kilometer

Beim sechs Kilometer Jedermann Lauf, der eine Höhendifferenz von rund 70 Metern aufwies, war Petra Kloppenborg schnellste LGE Athletin. Nach 27:29 Minuten lief sie als dritte der Gesamtwertung der Frauen und als Siegerin der AK W 50 ins Ziel. Karin Kuczmik folgte mit 29:30 Minuten als siebte der Gesamtwertung und Siegerin der AK W 40. Zweite der AK W 50 und 14. gesamt wurde Birgit Heukamp  mit 31:23 Minuten. Dorothee Brandhoff Bünker sicherte sich mit 32:29 Minuten als Zweite der AK W 40 ebenfalls einen Platz auf dem Podest. In der Gesamtwertung reichte das für Platz 17. Es folgte Alexandra Büker die mit 32:48 Minuten 18. gesamt und Vierte der AK W 45 wurde.

Die weiteren LGE Ergebnisse:

Stephanie Schraeder-Heyne, 39:29 Minuten, 92. gesamt, 10. W 50

Kathrin Markus, 41:19 Minuten, 111. gesamt, 12. W 35

Verena Woltering, 41:20 Minuten, 112. gesamt, 11. W 30.

In der Gesamtwertung der Männer belegte Gerd Epping als schnellster LGE-Athlet den 12. Platz mit 26:59 Minuten. Lohn der Mühe war der Sieg in der AK M 60. Direkt danach lief Thomas Linnenbaum als 13. gesamt und Zweiter der AK M 45 mit 27:21 Minuten über die Ziellinie. Für Dirk Magnus wurden 35:46 Minuten gestoppt. Damit wurde er Fünfter in der AK M 35 und 95. gesamt. Der jüngste LGE-Athlet Jonas Magnus bewältigte die Distanz in 35:47 Minuten. Damit wurde er Siebter bei den C-Schülern und 96. gesamt. Es folgten Edmund Wilp mit genau 40 Minuten als Neunter der AK M 60 und Ludwig Schomaker mit 41:17 Minuten als Zehnter der AK M 60. In der Gesamtwertung belegten sie die Plätze 123 und 128.

Unter den 289 im Ziel erfassten Athleten befanden sich damit gleich 14 von der LGE.

12,2 Kilometer

Die 12,2 Kilometer Waldlaufstrecke wies eine Steigung von etwa 240 Höhenmetern, davon 145 Meter zwischen Kilometer zwei und vier, auf. Unter den 762 Teilnehmern die bei diesem Lauf im Ziel erfasst wurden, befanden sich sieben Athleten der LG Emsdetten.

Daniel Lüttkemöller erreichte nach 52:49 Minuten das Ziel an der Grundschule in Lengerich-Hohne. Damit belegte er den 28. Platz in der Gesamtwertung der Männer. In der AK M 30 reichte das für Platz vier. Den vierten Platz in der AK M 55 sicherte sich Guido Schäche (77. gesamt) mit 56:44 Minuten.

Die weiteren LGE-Ergebnisse:

Dirk Wieberg, 1:02:11 Stunden, 190. gesamt, 26. M 45

Detlef Börger, 1:02:24 Stunden, 191. gesamt, 32. M 50

Ralf Kroening, 1:06:16 Stunden, 282. gesamt, 49. M 50

Paul Venker, 1:06:39 Stunden, 288. gesamt, 9. M 65

Helmut Kellers, 1:23:06 Stunden, 502. gesamt, 7. B-Jugend

29 Kilometer

Die 29 Kilometer Laufstrecke hatte es mit drei schweren Steigungen (Kilometer zwei bis vier, 12,5 bis 13,5 und 20,5 bis 21,5) so richtig in sich. Insgesamt waren dabei ca. 600 Höhenmeter zu überwinden. Lange Passagen über Wald- und Feldwege sorgten für einen besonderen Reiz. Unter den 644 Teilnehmern, die bei diesem Lauf das Ziel erreichten, waren elf „LGE“ Athleten. Schnellster von ihnen war Günther Thünemann. Seine ausgezeichnete Laufzeit betrug 2:14:40 Stunden. Er belegte damit den guten 43. Platz in der Gesamtwertung der Männer und siegte in der AK M 55. Kurz darauf, nach 2:15:14 Stunden, war auch Markus Neuhaus als 45. gesamt und Neunter der AK M 45 im Ziel. Nach 2:24:49 Stunden überquerte Thomas Wille  als 105. gesamt und 20. der AK M 50 die Ziellinie. In kurzen Abständen folgten Markus Löckemann (148. gesamt / 24. M 40) mit 2:28:53 Stunden, Hans Tillack (153. gesamt / 10. M 55) mit 2:29:37 Stunden und Harald Grimme (162. gesamt / 28. M 50) mit 2:30:24 Stunden.

Die weiteren LGE-Ergebnisse:

Dirk Terhorst, 2:41:37 Stunden, 268. gesamt, 58. M 45

Peter Adler, 2:49:01 Stunden, 337. gesamt, 13. M 60

Joachim Kamp, 2:58:11 Stunden, 411. gesamt, 86. M 50

In der Wertung der Frauen erreichte Anja Wesseler als 20. gesamt und Dritte der AK W 45 nach guten 2:42:52 Stunden das Ziel. Andrea Hirsch siegte mit 2:53:01 Stunden in der AK W 60. In der Gesamtwertung reichte die Zeit für den 36. Platz.

 

Ergebnisse:

21. Teutoburger Waldlauf

29 km Teutolauf Markus Neuhaus

Fotos: