18.06.2017 Triathlon-Festival in Recke-Steinbeck

Am letzten Sonntag, 18.06.2017, fand zum 27. Mal in Recke-Steinbeck das Triathlonfestival auf dem Sportgelände in Recke statt.

Bei idealen Bedingungen musste dabei, je nach Distanz, eine 250 m bzw. 750 m Wendestrecke im angenehm kühlen, abgesperrten Mittellandkanal durchschwommen werden. Die Radstrecke wies einen 700 m langen mit bis zu 10 % Anstieg und einer langen Abfahrt auf.  Die Laufrunde führte flach direkt am Kanal entlang. Die Triathleten des Tri-Teams der LG Emsdetten starteten in Steinbeck wieder mit einer großen Gruppe auf den unterschiedlichen Distanzen. Angespornt durch die erfolgreichen Staffeln in den letzten Jahren gingen dieses Mal insgesamt 4 Staffeln über die Shortman-Distanz (500 m Schwimmen, 27 km Rad und 5 km Lauf) an den Start. Erneut waren die Staffeln sehr erfolgreich konnten sich wieder ganz vorn platzieren:

Den Tagessieg bei den Mix-Staffeln konnten sich Jule Bröker(Schwimmen), Guido Bünker (Rad) u. Hannah Arlom (Lauf) verbuchen. Nach ganz starken 01:14:46 landeten sie ganz vorn und erreichten den Tagessieg. Ebenfalls eine Treppchenplatzierung konnte die Frauen-Staffel mit Babsy Schlüter, Jutta Ascheberg und Petra Kloppenborg  verbuchen. Die starke Gesamtzeit von 01:22:31 bedeutete den 2. Platz in der Gesamtwertung. Die zweite Frauen-(Nachwuchs)-staffel, bestehend aus Kim Schlüter, Emma Wissing und Freda Kloppenborg konnten nach insgesamt 01:29:52 den sehr guten 4. Platz der Gesamtwertung belegen.

Neben den Staffeln waren zudem noch 5 Einzelstarter auf den unterschiedlichen Distanzen aktiv:

Nicole Kons und Daniel Lüttkemüller starteten auf der Steelman-Distanz, einer etwas verkürzten Mitteldistanz über 1,5 km schwimmen, 70 km radeln (und somit 5 mal den Berg hochradeln) und 21 km laufen. Nach insgesamt 04:02:12 beendete Daniel erfolgreich den Wettkampf und wurde insgesamt 26., in seiner AK bedeutete dies den 8. Platz und konnte sich damit gegenüber dem Vorjahr stark verbessern. Nicole Kons startete ebenfalls auf der Steelman-Distanz und konnte nach ganz starken 04:14:18 den Sieg in Ihrer Altersklasse verbuchen.

Auf der olympischen Distanz startete Dirk Terhorst vom Tri-Team: Er belegte nach 1,5 m Schwimmen, 40 km Rad und 10 km nach insgesamt guten 02:42:03 den 8. Platz in seiner Altersklasse.

Ralf Kröning und Dirk Wieberg starteten als Einzelaufstarter auf der Shortman-Distanz. Dirk erreichte nach starken 01:30:35 Std. als 8. in seiner Altersklasse das Ziel, knapp vier Minuten später erreichte Ralf Kröning trotz einiger muskulärer Probleme nach insgesamt 01:34:10 das Ziel, in seiner Altersklasse wurde er 13. (Fotos Martin Schlüter)