15. Riesenbecker Sixdays 1. Tag

1. Tag

Bericht:

Der Start der 15. Riesenbecker Sixdays (5. – 10. Mai) bei denen an sechs aufeinander folgenden Tagen insgesamt rund 116,5 Kilometer zurückzulegen sind, erfolgte am Samstagnachmittag um 14 Uhr. Die Laufgemeinschaft Emsdetten ist mit 36 Athleten in dem mit knapp 600 Teilnehmern besetzten Feld vertreten.

Die erste überwiegend flache Etappe über die Distanz von 19,017 Kilometer führte von Riesenbeck nach Ibbenbüren. Hier sorgte Hannah Arlom als zweite der Gesamtwertung der Frauen für positive Aspekte. Mit hervorragenden 1:21:16 Stunden war sie schnellste der LGE. Neben Hannah Arlom siegten auch Andrea Hirsch und Günther Thünemann zum Auftakt in ihren Altersklassen.

Am 2. Tag folgte eine 20,345 Kilometer lange Etappe über die Höhenzüge des Teutoburger Waldes von Ibbenbüren nach Tecklenburg. Durch den Tagessieg übernahm Hannah Arlom die Führung in der Gesamtwertung der Frauen. Günther Thünemann siegte erneut in der AK M 60. Die 3. Etappe von Tecklenburg nach Mettingen über Berge und durch Täler erstreckt sich über eine Distanz von ca. 18,549 Kilometer. Die letzten zwei Kilometer zum Ziel sind abschüssig. Von Mettingen geht es am 4. Tag nach Dickenberg. Die kürzeste Etappe weist eine Länge von ca. 17,599 Kilometer auf. Zum Schluss werden die Athleten dann noch einmal richtig gefordert. Die 5. Etappe hat eine Länge von ca. 20,294 Kilometer und führt von Dickenberg nach Ibbenbüren. Die 6. und letzte Etappe ist mit ca. 20,687 Kilometer auch die Längste. Sie führt von Ibbenbüren zurück nach Riesenbeck. Hier werden am Donnertag den 10. Mai alle Finisher mit riesigem Applaus empfangen.

Die einzelnen Etappen wurden im Vorfeld mit GPS vermessen. Die bearbeiteten Satellitenaufnahmen wurden im Internet veröffentlicht, so dass sich jeder Teilnehmer schon im Vorfeld die Streckenabschnitte ansehen konnte. Sicherlich eine gute Trainingshilfe in der Vorbereitungszeit, denn insgesamt sind an den sechs Tagen ca. 1700 Höhenmeter zu bewältigen.

Die Laufstrecke führt teilweise über den Hermannsweg im Teutoburger Wald. Es ist ein Erlebnislauf mit buntem Rahmenprogramm bei dem Musikkapellen für gute Stimmung sorgen. Stadtfeste bieten eine besondere Atmosphäre bei den Zieleinläufen. Nachfolgend die LGE – Ergebnisse der ersten beiden Etappen. Am   Montagabend um 18 Uhr erfolgt der Start der dritten Etappe.  

 

LGE – Ergebnisse  

Samstag, 5. Mai: 1. Etappe (Riesenbeck – Ibbenbüren) 19,017 KM

Platz, Name/Vorname, Zeit, Platz AK

Frauen

  1. 2. Hannah Arlom 1:21:16 Stunden W 30
  2. Teutemacher, Lena 1:35:13 4. WHK
  3. Felchner, Marion 1:38:29 2. W 50
  4. Wesseler, Anja 1:39:00 4. W 50
  5. Wolters, Anja 1:40:10 5. W 50
  6. Hirsch, Andrea 1:49:14 2. W 60
  7. Heukamp, Birgit 1:50:39 14. W 50
  8. Wille, Anja 2:02:46 27. W 50
  9. Albers, Jutta 2:02:46 28. W 50

 

Männer

  1. Lagemann, Maik 1:23:27 8. M 40
  2. Hemesath, Jürgen 1:24:04 8. M 40
  3. Löckemann, Markus 1:25:00 10. M 45
  4. Wissing, Ansgar 1:25:54 8. M 50
  5. Lüttkemöller, Daniel 1:26:26 7. M 30
  6. Tillack, Hans 1:27:24 5. M 55
  7. Thünemann, Günther 1:29:03 1. M 60
  8. Austrup, Henrik 1:29:55 21. M 45
  9. Grimme, Harald 1:32:58 31. M 50
  10. Schmitz, Frank 1:36:18 36. M 45
  11. Terhorst, Dirk 1:38:34 41. M 45
  12. Bünker, Guido 1:40:33 46. M 50
  13. Winter, Günter 1:42:35 8. M 60
  14. Schräer, Christian 1:42:36 29. M 55
  15. Rotschen, Michael 1:43:07 31. M 55
  16. Heidotting, Oliver 1:43:58 55. M 45
  17. Adler, Peter 1:46:10 11. M 60
  18. Kippenbrock, Horst 1:47:56 68. M 50
  19. Klöpper, Michael 1:48:31 69. M 50
  20. Kemper, Martin 1:51:15 64. M 45
  21. Kroening, Ralf 1:54:09 78. M 50
  22. Iker, Christian 1:55:03 71. M 45
  23. Rotschen, Dennis 1:56:40 24. M 35
  24. Wille, Thomas 2:02:37 90. M 50
  25. Venker, Paul 2:04:30 8. M 70
  26. Magnus, Dirk 2:04:34 40. M 40
  27. Felmet, Klaus-Dieter 2:05:54 68. M 55

 

548 Teilnehmer im Ziel (409 Männer und 139 Frauen)