07.05.2017 Triathlon in Versmold

Der erste regionale Triathlon im Münsterland am letzten Wochenende in Versmold bedeutete für ein Trio des Tri-Teams der LG Emsdetten auch der Saisonauftakt. Die drei Athleten Hannah Arlom und Guido Bünker nutzten diesen Wettkampf auf der Volksdistanz über 450 m Schwimmen, 24 km Radfahren und 5 km Laufen zu einer ersten Formüberprüfung nach vielen, langen Trainingseinheiten in den Wintermonaten. Maik Lagemann nutzte diesen Wettkampf auf der Kurzdistanz über 1.000 m Schwimmen, 40 km Rad und 10 km Laufen als Vorbereitung auf den anstehenden Double-Ultra-Triathlon in Emsdetten. Rund um das Kurt-Nagel-Stadion in Versmold wurde der Triathlon bei recht kühlen Temperaturen ausgetragen. Da das Schwimmen im Naturfreibad in Versmold bei 12 Grad Wassertemperatur auch mit Neoprenanzug nicht möglich war wurde in das anliegende Hallenbad ausgewichen. Dadurch wurde allerdings der Weg von Schwimmausstieg bis in die Wechselzone zum Rad sehr lang und mühselig.

Ganz besonders bei Hannah Arlom zeigte das harte, intensive Training in den Wintermonaten Wirkung. Die Athletin, die in diesem Jahr auch für Tri-Finish aus Münster in der 2. Triathlon-Bundesliga an den Start gehen wird, sicherte sich auf Anhieb bei in diesem Vorbereitungswettkampf  den ersten Platz bei den Damen:  nach insgesamt 01:08:25 den Tagessieg ein und wurde damit insgesamt 14. Der Gesamtwertung.  Für die 500 m Schwimmen benötigte sie 08:02 Minuten, für das Radfahren 00:41:50 Std. und für den abschließenden 5 km Lauf nur 00:18:33 Std.

Guido Bünker schrammte auf der Volksdistanz nur ganz knapp an einem Treppchenplatz : Er überquerte nach hervorragenden 01:12:58 Stunden die Ziellinie und belegte in seiner Altersklasse den 4. Platz.

Auch Maik Lagemann zeigte sich in hervorragender Form. 5 Wochen vor seinem Start beim Double-Ultra-Triathlon in Emsdetten sicherte er sich in seiner Altersklasse den 2. Platz  auf der Kurzdistanz: Nach 02:13:54 überquerte er die Ziellinie.

Nach diesen tollen Zeiten und Platzierungen kann das LG – Trio sehr zuversichtlich der anstehenden Saison entgegenschauen.